Wie die Saat, so die Ernte.

Jungpflanzen sie empfindlich und bedürfen viel Aufmerksamkeit. Hier einige Bilder aus der Gärtnerei.

Die Jungpflanzen werden größtenteils in der Gourmet-Gärtnerei selbst angezogen.

Hier sieht man Zucker-Melonen ca. 14 Tage nach der Aussaat. Nach 4 Wochen können sie ins Gewächshaus gepflanzt werden.

Melonen in Quickpots

Hier wächst Basilikum in Multiplatten (Quickpots) zu 150 Töpfen/Platte. Als Substrat wird Grünschnittkompost verwendet.

Er hat alle Nährstoffe, die die Pflanze benötigt und ist regenerativ und schont die Umwelt.

Basilikum Pflänzchen

Im Spätsommer werden die Salate für die Wintersaison angezogen. Sie folgen den Tomaten im Gewächshaus.

Multiplatten Salate

Feldsalat in Quickpots

Wenn er nach 4 Wochen soweit ist, wird hier der Feldsalat per Hand in das gelockerte Pflanzbeet gesetzt. Meistens Mitte Oktober. Dann ist er oft schon Mitte November erntefähig.

Tomaten Jngpflanze

Eine stattliche Tomaten-Jungpflanze in einem 500ml Topf.

Sie werden nach 6-8 Wochen Anzuchtzeit ab Anfang Mai in die Folienhäuser gepflanzt

Gurken Jungpflanze

Besonders empfindlich sind Salatgurken in der Anzucht. Sie können keine kalten Temperaturen vertragen. Außerdem ist ein salzarmes Substrat nötig.

Die meisten Gurken werden heutzutage auf Kürbis veredelt, damit sie robuster wächst und mehr Ertrag bringt.